By your side-by Shingel
Bill & Tom haben Schulabschluss & 1000 Hotels Tour

Abschluss mit 1,8! Trotz Megastress haben die Tokio-Hotel-Twins die Schule ernst genommen und liefern jetzt ein Top-Zeugnis ab! Exklusiv in Bravo!

Gerade erobern Tokio Hotel die USA! Und trotz Dauerstress als Rockstars haben die Twins Bill und Tom (beide 18) nebenbei per Fernschule ihren Realschulabschluss gemacht. Und das auch noch mit super Noten: fünf Zweier und eine Eins! Exklusiv in Bravo erzählen Bill und Tom jetzt von ihren Schulerlebnissen - und zeigen ihre Zeugnisse.

Bravo: Gratulation! Seid ihr froh die Schule geschafft zu haben?
Bill: Und wie! Wir sind echt glücklich, dass dieses Kapitel endlich hinter uns liegt. Tom und ich haben direkt alle Bücher und Hefte zerissen und verbrannt.

Bravo: Wie habt ihr die Schule trotz Stress mit solchen guten Noten geschafft?
Tom: Vorab erst mal: es war der Horror für uns (lacht) !
Bill: Wir haben auch nicht daran geglaubt. Oft waren wir kurz davor zu sagen: scheiß drauf! Wir sind ja mit 18 nicht mehr schulpflichtig - hätten es sein lassen können. Aber wir sind Perfektionisten und wollten es nicht unversucht lassen. Also haben wir noch weniger geschlafen und noch mehr gearbeitet.
Tom: Wir haben in der Woche vor der Abschlussprüfung zwölf Stunden am Tag gelernt - sieben Tage lang!
Bill: Und in dieser Woche hatten Georg und Gustav komplett frei. FREI! Das Wort kennen wir gar nicht.

Bravo: Ihr wart ja auf einer Fernschule. Wie lief das ab?
Bill: Das Material haben wir immer nach Hause geschickt bekommen. Das mussten wir durcharbeiten und dann zurückschicken.
Tom: Wir konnten uns die Zeit frei einteilen - das war gut. Aber wir mussten alles handschriftlich abgeben. Bescheißen war also nicht möglich.

Bravo: Bei den Abschlussprüfungen auch nicht?
Bill: Nee! Tom und ich saßen da in einem Raum alleine mit dem Prüfer. Der konnte uns die ganze Zeit aufs Blatt starren.
Tom: Außerdem saßen wir zu weit auseinander, um abzuschreiben. Als wir noch normal zur Schule gagangen sind, haben wir das aber immer gemacht. Da haben wir uns das Lernen aufgeteilt.

Bravo: Ihr habt beide Prüfungsangst, oder?
Bill: Und wie! Wir konnten die ganze Woche davor kaum schlafen. Tom und ich waren so aufgeregt! Wir haben bis tief in die Nacht gelernt und sind dann um sechs Uhr morgens wieder aufgestanden.
Tom: Mir ist vor Prüfungen immer so schlecht, als ob ich kotzen müsste. Zum Glück ist es so weit noch nie gekommen.

Bravo: Hattet ihr ein bisschen Angst davor, dass die Lehrer fies zu euch sind, weil ihr die Jungs von Tokio Hotel seid?
Bill: Klar. Wir wussten ja nicht, ob sie Vorurteile haben und so was denken wie: Diese Stars meinen bestimmt sie kriegen den Abschluss geschenkt.
Tom: Aber wir haben die gleiche Prüfung wie alle anderen Schüler geschrieben und konnten nicht spicken. Vielleicht haben sie unsere Arbeiten zur Sicherheit doppelt gelesen (lacht)!

Bravo: Früher habt ihr euch ja immer mit den Lehrern angelegt. Wie war das jetzt?
Bill: Diesmal waren die Lehrer nett zu uns.
Tom: Aber ich habe grundsätzlich eine Abneigung gegen Lehrer. Wir haben unsere nur ganz selten gesehen. Aber wenn wir täglich mit denen zu tun gehabt hätten, hätten wir uns auf jeden Fall mit ihnen angelegt.

Bravo: Welche Fächer haben euch Spaß gemacht?
Tom: (lacht laut) Alle Horror! Das waren die schlimmsten Wochen in unserem Leben.

Bravo: Heißt das also, nie wieder Schule?
Tom: Sagen wir es mal so : Bio wird es bei mir noch geben (lacht)!
Bill: Die Band steht jetzt an erster Stelle. Aber diesen Abschluss haben wir gemacht, damit wir wissen, wir können irgendwann Abitur machen.
Tom: In nächster Zeit haben wir das aber nicht vor!

Bravo: Wieso sind eure Noten eigentlich komplett gleich?
Bill: Das ist wieder das Zwillings-Ding. Wir haben uns auch weggehauen, als wir das gesehen haben.

Bravo: Wie geht's jetzt weiter?
Bill: Unsere Europatour startet jetzt mit einer komlett neuen Bühne. Danach gehts wieder in die USA. Und frei haben wir dazwischen leider nur einen Tag.

Quelle: Bravo Nr. 11



Neue Bühne, neue Seitlist! In Brüssel gaben Tokio Hotel vorgestern ihr erstes Konzert der neuen "1000 Hotels Tour" und sangen bis auf ein paar einzelne Songs (insgesamt 21) nur auf Englisch. Es wird dennoch vermutet, dass dies nur regional bedingt war und der Rest auf deutsch ablaufen wird.

Außerdem ist der Livebereich der offiziellen Tokio Hotel Seite neu gestaltet worden, schaut doch einfach mal vorbei.

Die Setlist lautete wie folgt:
Break away | Final day | 1000 Oceans | Live every second | Love is dead | Sacred | Scream | Black | On the edge | Ready set go | Reden | Wir sterben niemals aus | Don't jump | Geh | Ich bin nicht ich | Rais your hands together | Monsoon | In die Nacht | Rescue me | Forgotten Children | By your


Und dann möchten wir uns noch ganz herzlich bei euch bedanken!
Wir haben nämlich den Goldaward als Monatspage für den Februar abgesahnt^^





Wir bedanken uns für eure Stimmen!
Vielen, vielen Dank!


Greetz Kitty
5.3.08 16:55
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de